BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Warum Physiotherapie?

 

Nicht nur wir, sondern auch unsere Hunde leiden immer häufiger unter Beschwerden im Bewegungsapparat. Diese äußern sich unter anderem durch Schmerzen, Schonhaltungen oder Bewegungsunlust. Mit der Tierphysiotherapie können wir akute und chronische Beschwerden therapieren oder diese durch präventive Behandlungen verhindern oder verzögern.

 

Die Physiotherapie, am Besten in Kooperation mit dem behandelnden Tierarzt, kann einen wertvollen Beitrag zur Genesung und zur Steigerung der Lebensqualität leisten. Durch gezielte Anwendungen können Schmerzen gelindert, Bewegungsabläufe verbessert und degenerative Prozesse verlangsamt werden.

Typische Behandlungsziele:
  • reduzieren vorhandener Schmerzen
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • Hilfe bei orthopädischen Problemen

  • Verbesserung von Koordination und Körpergefühl

  • Wiederherstellen des physiologischen Bewegungsablaufs

  • Auflösen von Schonhaltungen 

  • Muskelaufbau

  • Rehabilitation nach Krankheiten und Operationen

  • neuromuskuläre Probleme behandeln

  • Wellness und Entspannung

  • Herz-Kreislauf-System stärken

  • Übergewicht abbauen 

  • und vieles mehr

Wozu Physiotherapie?

Partner

BZT

NapfNatur

 

 

 

Aktuelles